Logo shnews.ch

Regional

Abteilung Energie wird zum Amt für Energie

2022-08-15 15:05:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Thurgau

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat entschieden, die bisherige Abteilung Energie per 1. Januar 2023 aus dem Generalsekretariat des Departements für Inneres und Volkswirtschaft herauszulösen und ein eigenständiges Amt für Energie zu schaffen, wie der Kanton Thurgau mitteilt.

Damit trägt er den Entwicklungen der vergangenen Jahre Rechnung.Die Abteilung Energie sei das Kompetenzzentrum der kantonalen Verwaltung für Fragen rund um das Thema Energie. Die Themenfelder betreffen die Energienutzung, seien es Wärme oder Strom in Gebäuden sowie bei industriellen und gewerblichen Prozessen oder die Nutzung von erneuerbaren Energien, insbesondere in der Mobilität.

Damit verbunden seien Fragestellungen zur lokalen Wertschöpfung, zur Versorgungssicherheit, Minderung von Auslandabhängigkeiten sowie auch zur Reduktion der CO2-Emissionen. Die Dienstleistungen der Abteilung Energie umfassen nebst internen Aufgaben die Koordination zwischen Bund und Kanton, die Unterstützung der Gemeinden im Vollzug, das Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot für Fachleute und die Bevölkerung sowie die aktive Förderung der Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien.

Dieselben Dienstleistungen werden im Rahmen eines Leistungsauftrags auch für den Kanton Schaffhausen erbracht. Extern bestehen enge Verknüpfungen mit dem Thurgauer Gewerbeverband, der Industrie- und Handelskammer Thurgau, der Strom- und Bauwirtschaft, sei es über direkte Leistungsvereinbarungen oder über den regelmässigen Interessensaustausch.Die politische und gesellschaftliche Relevanz der Energienutzung und -versorgung habe in den vergangenen zehn Jahren deutlich zugenommen.

Diese steigende Bedeutung steht immer mehr im Kontrast zur bestehenden Einstufung als Abteilung Energie innerhalb des Generalsekretariats des Departements für Inneres und Volkswirtschaft.Deshalb habe der Regierungsrat entschieden, die Abteilung Energie aus dem Generalsekretariat herauszulösen und auf die Stufe Amt zu heben. Die Schaffung des Amtes für Energie dokumentiert zum einen die Wichtigkeit der kantonalen Energiepolitik und stärkt den Auftritt nach aussen.

Zum anderen werde mit der Schaffung des neuen Amtes auch die personelle Entwicklung (zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) der bisherigen Abteilung adäquat abgebildet. Amtsleiter werde Andrea Paoli, der die Abteilung Energie seit 1. Januar 1998 leitet..

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Abteilung Energie Energie