Logo shnews.ch

Regional

Biel erhält einen Bestattungswald

2023-01-20 10:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtverwaltung Biel

In Zusammenarbeit mit Fachpersonen aus dem Forst- und Umweltingenieurwesen realisiert die Stadt Biel einen Bestattungswald, wie die Stadtverwaltung Biel meldet.

Auf einem östlich an den Friedhof Madretsch angrenzenden Waldgrundstück sollen in Zukunft Verstorbene ihre letzte Ruhe findenBestattungswälder erfreuen sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit. Sie erlauben es, dass Verstorbene in einer natürlichen und stimmigen Umgebung ihre letzte Ruhe finden.

Bemerkenswert in Biel ist, dass bereits bei der Erweiterung des Friedhofs Madretsch im Jahre 1962 an einen Bestattungswald gedacht wurde. Die Stadt Biel hatte bereits damals einen Teil des Bärletwaldes für diesen Zweck vorgesehen.

Die Idee wurde aber erst in den letzten Jahren wieder aufgegriffen. Nun scheinen die Zeit reif und ein Bedürfnis für diese Art der Bestattung in der Bevölkerung vorhanden zu sein.Die Machbarkeit und die Art der Umsetzung wurden von den Verantwortlichen des Friedhofs Madretsch eingehend mit externen Expertinnen und Experten geklärt.

Zusammen mit Fachpersonen aus dem Forst- und Umweltingenieurwesen wurde ein naturnahes Konzept entwickelt. Denn das vorrangige Ziel sei es, den Wald in seiner Vielfalt von Baumarten und Pflanzen, mit seinen seltenen Flechten, Käfern und Vögeln nicht zu beeinträchtigen und dank einer naturnahen Waldpflege die Biodiversität weiter zu fördern.

Die alten Eichen- und Buchenbestände sollen geschützt und erhalten werden. Dafür seien gezielte und behutsame Forstarbeiten geplant.

Im Wald werde bei der Bestattung lediglich die Asche der Verstorbenen beigesetzt, auf eine Kennzeichnung der Gräber werde vollständig verzichtet. Auch das Nebeneinander mit den aktuellen Waldbesucherinnen und -besuchern werde problemlos möglich sein.

Dank den entsprechend ausgearbeiteten Auflagen bestehen aus Expertensicht keinerlei Bedenken für die neue Bestattungslösung. Auch das Amt für Wald und Naturgefahren des Kantons Bern habe grünes Licht erteilt, womit die Umsetzungsarbeiten bereits per Anfang 2023 beginnen können.Als Erstes werden im Januar die Durchforstungsarbeiten beginnen, um den Wald an sehr dichten Stellen aufzulockern und den gesunden Wuchs zu fördern.

Ziel der behutsamen Waldpflege sei es, den Eichen, Buchen und anderen Laub- sowie Nadelgehölzen eine optimale Lebensgrundlage zu verschaffen und damit die Arten- und Strukturvielfalt zu fördern. Gleichzeitig sollen die ökologisch äusserst wertvollen Altbäume geschützt und erhalten werden.

Der Zeitpunkt der Forstarbeiten zwischen Januar und März wurde bewusst gewählt, damit die anschliessende Nist- und Brutzeit der im Wald sesshaften Vogelarten nicht beeinträchtigt wird.Die konkreten Arbeiten zur Realisierung des Bestattungswaldes sollen bis zum dritten Quartal 2023 umgesetzt werden. Über die weiteren Schritte werde die Stadt Biel per März/April 2023 im Detail informieren.Hinweis: Mit der Benutzung der Social-Share-Funktion verlassen Sie die Website der Stadt Biel und externe Plattformen können Ihre Daten erfassen und verarbeiten.

Mehr Informationen.

Suche nach Stichworten:

alten Biel erhält Bestattungswald