Logo shnews.ch

Sport

Aarau und Schaffhausen trennen sich 1-1: Bobadilla trifft vom Elfmeterpunkt

Wimmer muss erneut umstellen: Acht Spieler verletzt oder angeschlagen, Kamber gesperrt. Bobadilla jagt Elfmeter ins Netz und Balaj neu im Kader des FC Schaffhausen.

  • Punktgewinn gegen Aarau
    Punktgewinn gegen Aarau (Bild: FC Schaffhausen)
  • Punktgewinn gegen Aarau
    Punktgewinn gegen Aarau (Bild: FC Schaffhausen)
  • Punktgewinn gegen Aarau
    Punktgewinn gegen Aarau (Bild: FC Schaffhausen)
2024-03-08 22:32:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: FC Schaffhausen

Trainer Christian Wimmer sah sich vor dieser Partie erneut gezwungen, seine Mannschaft umzustellen. Die Liste der Verletzten ist diese Woche weiter angewachsen. Aktuell sind gleich acht Kaderspieler verletzt oder angeschlagen, dazu war Kamber gesperrt. Wimmer wechselte gegenüber dem Vaduz-Spiel auch das System zurück auf ein 4-4-2.

Bobadilla eröffnet das Spiel mit einem Elfmeter

Die ersten 20 Minuten gingen beide Teams vorsichtig an. Agiert wurde beidseitig aus einer gesicherten Defensive. Nach 22. Minuten tauchte dann Raul Bobadilla im 16-Meter-Raum auf und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden: Elfmeter! Boba übernahm gleich selbst die Verantwortung und verwandelte sicher zum 1-0.

Eine weitere Topchance erarbeitete sich Bobadilla in Minute 36. Sein Kopfball wurde von Gästetorwart Hübel an die Latte gelenkt. Boba stand auch in der 37. Minute im Zentrum. In der Hälfte der Aarauer wurde er hart angegangen und blieb liegen. Der Schiedsrichter unterbrach die Partie aber nicht und der FC Aarau spielte weiter. Dadurch entstand eine Überzahl für die Aargauer und Yannick Toure traf allein vor Enzler zum 1-1 Ausgleich.

Chancen auf beiden Seiten und ein hart umkämpftes Spiel

Nach der Pause waren es zunächst die Gäste, die besser ins Spiel zurückkamen. Doch nach rund einer Viertelstunde war auch der FCS zurück in der Partie. Da Silva bediente Bobadilla, der Ball streifte aber neben dem Tor vorbei. Kurz später verpassten gleich beide Innenverteidiger, Hasani und Lurvink, nach einem Eckball nur knapp. Die Aargauer stiegen teilweise sehr hart ein, um den Spielfluss der Schaffhauser zu unterbinden. Der FCS hätte sich den Sieg verdient, musste sich aber schlussendlich mit einem Punkt zufriedengeben.

Der FC Schaffhausen freut sich auf das morgige Spiel. Fraglich sind Francisco Rodriguez, sowie Yassin Maouche. Beide Mittelfeldspieler befinden sich in der Rekonvaleszenz. Alle anderen Spieler stehen dem Trainer-Staff zur Verfügung.

Neuzugang Balaj verstärkt den FC Schaffhausen

Liridon Balaj ist 24 Jahre alt und stand zuletzt bei KMSK Deinze in der 2. Belgischen Liga unter Vertrag. Zuvor spielte der Kosovare drei Saisons für den FC Aarau, wo er in 92 Partien 18 Tore erzielte. Geboren in der Schweiz gehörte Balaj kurzzeitig auch zum Kader der kosovarischen Nationalmannschaft.

(Quelle:FC Schaffhausen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Aarau Aarau Schaffhausen 1-1: Bobadilla Elfmeterpunkt



Top News


» Thayngen/Stadt SH: Polizei verhaftet zwei mutmassliche Einbrecher


» Schaffhausen: Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall


» Medienmitteilung der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen: Verfahren gegen 2 Jugendliche wegen des Verdachts auf Beteiligung bzw. Unterstützung einer terroristischen Organisation


» Niederlage in der berformance arena: FC Schaffhausen verliert gegen Vaduz


» FC Schaffhausen verliert Heimspiel gegen FC Vaduz - Große Enttäuschung!

Newsletter

Jeden Tag um 16.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.