Logo shnews.ch

Regional

Smarte Technologien für die Landwirtschaft: Versuchsstation ist gestartet

Smarte Technologien für die Landwirtschaft: Versuchsstation ist gestartet
Smarte Technologien für die Landwirtschaft: Versuchsstation ist gestartet (Bild: Kanton Schaffhausen)

2021-06-29 11:54:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Digitale Lösungsansätze für vielfältige Herausforderungen: Der Kanton Schaffhausen startet gemeinsam mit Agroscope, dem Kanton Thurgau sowie der Beratungszentrale AGRIDEA die neue Versuchsstation Smarte Technologien, wie der Kanton Schaffhausen schreibt.

Sie solle die Chancen der Digitalisierung in der Landwirtschaft gezielt für den Einsatz in der Praxis prüfen und weiterentwickeln. Ein Beirat, bestehend aus dem Schaffhauser Bauernverband, dem Verband Thurgauer Landwirtschaft und der Swiss Future Farm werde die Projekte begleiten und unterstützen.

Die gewonnenen Erkenntnisse sollen einerseits eine effizientere und damit ressourcen- und klimaschonendere Lebensmittelproduktion ermöglichen. Gleichzeitig solle den Betrieben das Farm Management erleichtert werden.

  Der inhaltliche Fokus werde auf ressourcen- und klimaschonende Produktionssysteme bei pflanzlichen Kulturen ( inklusive Rebbau / Spezialkulturen) und in der Tierhaltung gelegt. Künftig sollen dafür gezielt gemeinsame Projekte mit Partnern aus Industrie und Wirtschaft evaluiert und initiiert werden.

Kern dieser Zusammenarbeit bildet eine kürzlich vom Regierungsrat abgeschlossene Rahmenvereinbarung.   Regierungsrat Dino Tamagni unterstützt das Projekt aus mehreren Gründen: «Als Anwendungsregion für neue Technologien treibt der Kanton Schaffhausen schon länger den Einsatz von neuen Technologien an der Schnittstelle zwischen Forschung und Entwicklung sowie der Praxis voran.

Neben verschiedenen Industriefeldern sei auch die Landwirtschaft ein wichtiger Sektor der Schaffhauser Wirtschaft. Als Versuchsstation für Smarte Technologien bauen wir im Kanton unsere Technologie-Kompetenz weiter aus.» Auch Christoph Graf, Präsident des Schaffhauser Bauernverbandes, zeigt sich überzeugt.

Die Digitalisierung in der Landwirtschaft schreite mit grossen Schritten vorwärts, und dass Schaffhausen dabei im Mittelpunkt steht, sei ein enormer Gewinn für alle Beteiligten, so Graf.   «Wir stehen am Anfang einer digitalen Entwicklung, die grosses Potenzial birgt, um die Produktion nachhaltiger und gleichzeitig effizienter zu gestalten», betont Nadja El Benni, Leiterin des Forschungsbereichs Wettbewerbsfähigkeit und Systembewertung von Agroscope. «Die Versuchsstation werde dazu beitragen, digitale Lösungen zu finden, die die Landwirtinnen und Landwirte in ihrer Arbeit unterstützen».  Das Landwirtschaftsamt werde die Zusammenarbeit federführend begleiten und mit seinem Leiter, Markus Leumann, im Steuerungsrat vertreten sein.

Die Wirtschaftsförderung werde projektbezogen den Austausch von interessierten Landwirten mit Industriepartnern fördern, um den Kanton Schaffhausen weiterhin als führende Region in der Anwendung zukunftsweisender Technologien an der Schnittstelle von Industrie und Digitalisierung zu positionieren.   .

Suche nach Stichworten: