Logo shnews.ch

Regional

Das slowUp-Ersatzprogramm rollt an

Das slowUp-Ersatzprogramm rollt an
Das slowUp-Ersatzprogramm rollt an (Bild: Kanton Schaffhausen)

2021-07-01 09:54:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Nach der pandemiebedingten Absage des letzt- und diesjährigen slowUp Schaffhausen-Hegau wurde in enger Zusammenarbeit mit slowUp national entschieden, ein alternatives Angebot zu schaffen: Vom 1. Juli bis zum 31. Oktober 2021 kann die slowUp-Region zwischen Schaffhausen und Diessenhofen individuell entdeckt werden, wie der Kanton Schaffhausen schildert.

Der abwechslungsreiche 20 Kilometer lange Rundkurs vom slowUp yourself! Schaffhausen-Hegau führt am Rhein entlang durch drei Kantone und zwei deutsche Gemeinden.   Für einmal heisst es dieses Jahr sich nicht in Massen fortzubewegen, sondern individuell die Strecke Schaffhausen-Büsingen-Gailingen-Diessenhofen-Schlatt-Langwiesen-Feuerthalen abzufahren.

Während vier Monaten lädt das Alternativangebot slowUp yourself! Schaffhausen-Hegau Familien, Gruppen und Einzelpersonen ein, die slowUp-Region Schaffhausen-Hegau neu zu erkunden. Ganz im Sinne des slowUp stehen dabei die Bewegung, der Langsamverkehr und die Entdeckung der Region im Vordergrund.

  Ob die malerische Altstadt von Schaffhausen, die deutsche Enklave Büsingen, die geschichtsträchtige Rheinbrücke zwischen Gailingen und Diessenhofen oder der idyllische Schaarenwald bei Schlatt: Die 20 Kilometer lange Strecke sei vorwiegend flach und verläuft grösstenteils auf signalisierten Velowegen von Veloland Schweiz. Da immer wieder auf Waldwegen gefahren wird, sei die Strecke einzig für Inline-Skates nicht geeignet.

Alle Teilnehmenden, welche die fünf definierten Checkpoints besucht und im Web-App bestätigt haben, nehmen automatisch an der Verlosung von attraktiven Preisen der Sponsoren.   So funktioniert der slowUp yourself! Schaffhausen-Hegau Die Registrierung erfolgt vor Fahrtbeginn unter www.slowUp.ch/schaffhausen-hegau. Beim Abfahren der Strecke dient dann eine interaktive Karte zur Orientierung.

Mittels GPS könne die Anwesenheit am jeweiligen Checkpoint in der Web-App bestätigt werden. Dort gibt es auch zu jedem Checkpoint eine Beschreibung.

Die Checkpoints müssen nicht nach einer bestimmten Reihenfolge oder am selben Tag bestätigt werden..

Suche nach Stichworten: