Logo shnews.ch

Regional

Steigende Fallzahlen, breiteres Impfangebot


(Bild: )

2021-08-19 13:54:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Der Kanton Schaffhausen reagiert auf die aktuell steigenden Fallzahlen und baut sein Impfangebot markant aus.    Die COVID-Infektionszahlen schnellen seit dem Ende der Sommerferien in die Höhe, wie der Kanton Schaffhausen schreibt.

Das Schaffhauser Contact Tracing konnte rund 60 Prozent der Ansteckungsorte in den letzten zwei Wochen zurückverfolgen. Rund ein Drittel aller Fälle geht dabei auf Ferienrückkehrer, insbesondere aus mediterranen Ländern, zurück.    Personen, die aus solchen Ländern zurückgekehrt sind, werde dringendst empfohlen, sich zumindest einem offiziell anerkannten Test (PCR- oder Antigenschnelltest) zu unterziehen, um eine weitere Verbreitung des Virus auf Familie, Freunde, Bekannte oder Mitarbeitende zu verhindern.

Privat durchgeführte Schnelltests seien situativ sinnvoll, bieten aber keine ausreichende Sicherheit. Alle Informationen hierzu seien unter dem Link https://bit.ly/3k22Un3 zu finden.

  Unternehmen und Organisationen werden gebeten, sich in dieser aktuell herausfordernden Phase der Pandemie am repetitiven Testen zu beteiligen. Insbesondere Mitarbeitende, die aus den Ferien zurückgekehrt sind, stellen für die Belegschaft ein Risiko dar.

Alle Informationen dazu seien auf der Website https://bit.ly/37UEupS übersichtlich zusammengestellt. Die Anforderungen an das repetitive Testen seien tief und wenig aufwendig.

Das repetitive Testen schützt nicht nur die Mitarbeitenden von Firmen und Mitglieder von Organisationen, sondern hilft auch, allfällige Quarantänen zu verhindern und die Betriebssicherheit somit markant zu erhöhen.    Die wirksamste Art, sich und sein Umfeld vor schweren Krankheitsverläufen zu schützen und die Schaffhauser Spitalinfrastruktur zu entlasten, bleibt allerdings weiterhin die COVID-Impfung. Da das spontane Impfen mittels Walk-In und Impfbus rege genutzt wird, solle das Angebot angesichts der angespannten epidemiologischen Lage merklich ausgebaut werden.

So werde der sogenannte Impfbus morgen Freitag, 20. August 2021, in der Schaffhauser Unterstadt zum Einsatz kommen und eine Woche darauf, am Samstag, 28. August 2021, erstmalig ausserhalb der Stadt Schaffhausen in Neunkirch eingesetzt werden, um auch der Bevölkerung im Klettgau eine wohnortnahe und niederschwellige Möglichkeit zur Impfung zu bieten.   Da die Durchimpfungsrate bei Jugendlichen im Vergleich zu anderen Bevölkerungsgruppen tief ist, werde der Impfbus ab Ende August auch an ausgewählten Schulen (ab Sekundarstufe II) des Kantons Schaffhausen Halt machen.

So können sich Schülerinnen und Schüler freiwillig und ohne grösseren zeitlichen oder administrativen Aufwand impfen lassen:   - Dienstag, 24. August 2021 an der Kantonsschule Schaffhausen - Mittwoch und Donnerstag, 25./26. August 2021 am Berufsbildungszentrum Schaffhausen - Dienstag, 31. August 2021 am KV Schaffhausen   Das Walk-In Angebot bleibt zudem weiterhin bestehen und bietet kurzentschlossenen Impfwilligen die Möglichkeit, sich jeweils dienstags zwischen 17 und 20 Uhr und freitags zwischen 14 und 20 Uhr im Kantonalen Impfzentrum (KIZ) gegen Vorweisen eines Identifikationsdokumentes und der Krankenkassenkarte gegen COVID-19 impfen zu lassen.   Neben all diesen Angeboten sei es zukünftig auch möglich, sich telefonisch und unkompliziert für eine Impfung unter der Nummer 052 632 65 57 im KIZ anzumelden (telefonisch erreichbar täglich zwischen 9-12 Uhr).

  Das repetitive Testen an Schulen werde aufgrund der aktuellen Lage zudem bis mindestens zum Beginn der Herbstferien, anfangs Oktober, verlängert. Auf den unteren Stufen steht es jeder Schulgemeinde frei, sich, auf Antrag beim Gesundheitsamt, am repetitiven Testen zu beteiligen, wobei das repetitive Testen auch auf diesen Stufen dringend empfohlen wird.

    COVID-19-Impfung Walk-In Angebot im Kantonalen Impfzentrum KIZ dienstags zwischen 17 und 20 Uhr freitags zwischen 14 und 20 Uhr Impfbus Freitag, 20. August 2021, 17 - 21 Uhr, Unterstadt Schaffhausen Samstag, 28. August 2021, 9 - 13 Uhr, Neunkirch, Gemeindeverwaltung Bitte mitbringen: Identifikationsdokument und Krankenkassenkarte  .

Suche nach Stichworten: