Logo shnews.ch

Regional

Stellungnahme des Stadtrats zur Volksabstimmung vom 26. September 2021

2021-09-02 16:05:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Am 26. September 2021 stimmt die Stimmbevölkerung der Stadt Schaffhausen über den Planungskredit für das «Duraduct mit Lift» ab, wie die Stadt Schaffhausen schildert.

Mit der Verbindung der Quartiere und der Anbindung an die Altstadt über den Lift im Mühlental schafft das «Duraduct» direkte und sichere Schul- und Arbeitswege. Der Planungskredit ermöglicht es, die seit langem bestehende Idee weiterzuverfolgen.

In der Machbarkeitsstudie wurden verschiedene Varianten ausführlich geprüft. Wichtige Kriterien waren dabei die Benutzerfreundlichkeit, die Einbindung ins Fuss- und Velowegnetz, die technische Realisierbarkeit, ein möglicher Standort für den Lift im Mühlental und eine möglichst geringe Tangierung privater Grundstücke.

Dabei wurde auch die in einem aktuellen Postulat vorgeschlagene Linienführung geprüft und verworfen. Die Hauptgründe waren der mangelnde Standort für den Liftturm und die weiten Fusswege vom Bahnhof her und aus den Quartieren.

Im nächsten Schritt solle mit einem Wettbewerb ein überzeugendes Projekt ausgearbeitet werden. Erst wenn ein konkretes Projekt vorliegt, werde bekannt sein, in welchem Ausmass private Grundstücke tangiert sind.

Es sei dem Stadtrat und allen Projektbeteiligten ein Anliegen, eine einvernehmliche Lösung zu finden.Sichere und durchgehende Wege für den Fuss- und Veloverkehr sowie die einfachere Überwindung von Steigungen mit dem Lift seien zwei zentrale Ziele, die mit dem «Duraduct» erreicht werden können. Die Sportanlagen auf der Breite und das Spital auf dem Geissberg seien Beispiele von stark frequentierten Orten, die mit dem «Duraduct» besser erreichbar sind.

Die Schulwege werden sicherer und die Schulraumplanung flexibler. Zudem werde eine Lücke im überregionalen Velonetz auf der Achse Klettgau - Neuhausen - Reiat geschlossen.

Die sichere und direkte Verbindung ermöglicht eine Verlagerung zum Fuss- und Veloverkehr und somit eine Entlastung des Strassenverkehrs. Darüber hinaus werde das «Duraduct» als Zeichen für eine fortschrittliche Stadt über die Stadtgrenzen hinaus wirken.

Die Gesamtkosten für die Planung und den Bau werden auf rund 9.5 Millionen Franken geschätzt. Erst mit der anstehenden Planung und Erarbeitung eines konkreten Projekts werden jedoch die effektiven Kosten für den Bau bekannt sein.

Den Kosten steht ein grosser Nutzen für den Verkehr und die Lebensqualität gegenüber. Durch die Mitfinanzierung von Bund und Kanton reduziert sich die finanzielle Belastung für die Stadt deutlich.

Bei einer Ablehnung des Planungskredits wäre eine Umsetzung und Mitfinanzierung des Projekts durch Bund und Kanton im Rahmen des Agglomerationsprogramms 1. Generation nicht mehr möglich. Der Stadtrat sei überzeugt, dass die Vorteile dieses Leuchtturmprojektes überwiegen und der nächste Schritt für eine attraktive und sichere Fuss- und Veloverbindung angegangen werden soll.

Aus all diesen Gründen empfiehlt der Stadtrat den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, dem Planungskredit zuzustimmen. .

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Stellungnahme Stadtrats Volksabstimmung 26. 2021