Logo shnews.ch

Regional

Schaffhausen erhält «Goldenen Stecker 2021»

Schaffhausen erhält «Goldenen Stecker 2021»
Schaffhausen erhält «Goldenen Stecker 2021» (Bild: Kanton Schaffhausen)

2021-09-15 08:54:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Der «Goldene Stecker» ist für den Kanton Schaffhausen die nationale Anerkennung für die fortschrittliche Mobilitätspolitik, wie der Kanton Schaffhausen schildert.

Patrick Rinaldi, in der Energiefachstelle für das Thema Elektromobilität verantwortlich, konnte die Auszeichnung im Rahmen der Schweizer Mobilitätsarena in Bern stellvertretend für den Kanton Schaffhausen entgegennehmen.   Anlässlich der Schweizer Mobilitätsarena verleiht der Schweizer Elektromobilitätsverband Swiss eMobility den Goldenen Stecker 2021. Er vergibt den Preis jährlich einem Kanton, einer Stadt oder einer Gemeinde, die sich vorbildhaft für die Entwicklung der Elektromobilität einsetzt.

  Der Kanton Schaffhausen habe die Jury durch seine gesetzlichen Anpassungen im Bau- und Energiebereich sowie durch sein Förderprogramm überzeugt. Die hohe Quote an Neuzulassungen bei den Elektrofahrzeugen belegen die Entscheidung.

Für den Kanton Schaffhausen nahm Patrick Rinaldi stellvertretend die Auszeichnung entgegen. Er zeigte sich hocherfreut über den goldenen Stecker und präsentierte zahlreiche weitere Massnahmen, die der Kanton Schaffhausen umsetzt, um die Verbreitung der Elektromobilität weiter zu fördern.

Nur mit einem weiterhin steigenden Anteil an emissionsfreien Fahrzeugen werden sich die ambitionierten Klimaziele der Schweiz erreichen lassen.   Massnahmen zeigen erste Wirkung Als weitere wichtige Massnahme neben der Umstiegsprämie und der Anpassung des Baugesetzes prägt die Sensibilisierung der Bevölkerung mit Erlebnistagen rund um umweltfreundliche Mobilität die Schaffhauser Strategie.

Zudem werde unter anderem eine Beschaffungsrichtlinie für kantonale Fahrzeuge erarbeitet und die Förderung von Pilotprojekten geprüft.   Die Förderpolitik – auch das hält die Jury des «Goldenen Steckers» lobend fest – zeigt Wirkung: Seit der Lancierung des Förderprogramms sei der Anteil der Schaffhauser Elektroautos im schweizweiten Vergleich überdurchschnittlich angestiegen.

Mittlerweile haben 13.3 % der Neufahrzeuge einen rein elektrischen Antrieb. Damit habe Schaffhausen im ersten Halbjahr 2021 eine der höchsten Raten an Neuzulassungen von batterie-elektrischen Personenwagen erreicht.

  Für Regierungsrat Martin Kessler bedeutet der «Goldene Stecker» eine grosse Anerkennung und eine Bestätigung für die Schaffhauser Strategie im Bereich der Elektromobilität. Er betont, dass der Dank für diese Auszeichnung der Schaffhauser Bevölkerung gebührt.

Der Kanton könne entsprechende Rahmenbedingungen schaffen, ohne aufgeschlossene und verantwortungsvolle Autokäufer und Autokäuferinnen könne eine Reduktion des CO2-Ausstosses jedoch nicht gelingen.   Weitere Informationen Am 14. und 15. September habe mit der Mobilitätsarena die grösste Fachveranstaltung der Branche in Bern stattgefunden (www.mobilitaetsarena.ch). Dabei trafen sich Entscheidungsträger, Innovatoren sowie Interessierte im Bereich der Mobilität zum aktiven Meinungsaustausch und branchenübergreifenden Dialog.

Die Veranstaltung bildete auch den Rahmen für die Verleihung des Goldenen Steckers der Elektromobilität 2021 durch den Verband Swiss eMobility. Die Auszeichnung werde für die Schaffung von bestmöglichen Rahmenbedingungen zugunsten der Entwicklung der Elektromobilität vergeben.

  Weitere Detail: Swiss eMobility Informationen zum Schaffhauser Förderprogramm: Energiefachstelle.

Suche nach Stichworten: